Partner

Dieses Projekt, eine gemeinsame Initiative deutscher und polnischer Partner aus Wissenschaft (HAW Hamburg, TU Lodz) und Industrie (Envidatec, Sto), besteht in einer länderübergreifenden Forschungsanstrengung, bei der die im Klimaschutz und in der Gebäude-Energieeffizienz vorhandene Expertise genutzt werden kann, um innovative Ansätze in den Bereichen Energieeffizienz und Fassadentechnik für Gebäude in Polen und Deutschland zu entwickeln.

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
Hamburg University of Applied SciencesDie Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) ist intensiv in der Technikforschung und der Realisierung von hochaktuellen Projekten auf den Gebieten nachhaltige Entwicklung, erneuerbare Energietechnologien und Klimawandel engagiert. Sie beteiligt sich an vielen lokalen, deutschlandweiten und internationalen Netzwerken und Kooperationsprojekten im Bereich erneuerbare Energien und Hochschule. Die HAW Hamburg hat einen ausgewiesenen Masterstudiengang in Erneuerbare Energien; des Weiteren wurde ein Kompetenzzentrum für erneuerbare Energien und Energieeffizienz (CC4E) eingerichtet, das eine führende Einrichtung im Bezug auf Schulung über und Sensibilisierung für erneuerbare Energien in Norddeutschland ist. Mit 12.000 Studierenden ist die HAW die zweitgrößte Hochschule in Hamburg und eine der größten Fachhochschulen in Deutschland.
www.haw-hamburg.de/ftz-als.html

Technische Universität Lodz
Lodz University of TechnologyDie Technische Universität Lodz (TUL) ist eine der größten technischen Universitäten in Polen und verfügt über neun Fakultäten, an denen 33 Studiengebiete und über 120 Fächer angeboten werden. Die TUL hat etwa 3.000 Mitarbeiter, davon 1.500 Lehrkräfte einschließlich über 280 Professoren, und etwa 20.000 Studierende. Die TUL gehört zu einer exklusiven Gruppe europäischer Institute für höhere Bildung: Als einziger polnischer Universität wurde ihr von der Europäischen Kommission das prestigeträchtige ECTS-Zertifikat verliehen, das dazu dient, eine hohe Qualität der Lehre und internationalen Austausch sicherzustellen.
Seit Jahren bemüht sich die Universität intensiv, den Wissens- und Technologietransfer in die Industrie weiterzuentwickeln, indem sie die Zusammenarbeit ihrer Wissenschaftler mit Unternehmern im Rahmen neuer Wirtschaftsvorhaben fördert (Firmengründungen, Ausgliederung von Unternehmen).
www.p.lodz.pl

Envidate GmbH
Envidatec GmbHDie Envidatec GmbH verfügt über mehr als zehn Jahre Erfahrung in der Untersuchung der Energieeffizienz von Gebäuden und Anlagen. Besonderer Wert wird darauf gelegt, dass das Optimierungspotenzial ganzheitlich betrachtet und nachhaltige Auswirkungen gemessen werden. Ein weiteres Thema, das für fast alle Kunden eine Rolle spielt, ist die Untersuchung der wirtschaftlichen Aspekte der Nutzung erneuerbarer Energien. Envidatec ist außerdem Spezialist für das Energiemanagement mithilfe innovativer technischer Konzepte und für Lösungen, die den Energieverbrauch von Gebäuden und Firmen dauerhaft senken. Die Verringerung des Energieverbrauchs der Kunden stellt einen bedeutsamen Beitrag zur Verringerung der CO2-Emissionen dar. Im Rahmen ihrer guten Zusammenarbeit mit den Universitäten Hamburg und Wien hat die Envidatec GmbH in der Vergangenheit an diversen Forschungsprojekten teilgenommen. Außerdem leitet sie ein Energieeffiziennetzwerk (EEN) in Norddeutschland. Die Zentrale von Envidatec befindet sich in Hamburg. In Wien ist eine Partnerfirma ansässig, und in Jekaterinburg befindet sich eine Niederlassung.
www.envidatec.com

Sto-ispo sp. z o.o.
Sto-ispo sp. z o.o.Sto Sp. z o.o. (jetzt Sto-ispo sp. z o.o.) wurde im Mai 1996 als Tochterunternehmen der international tätigen Sto AG aus Stühlingen in Deutschland gegründet.
Die Firma ist Marktführer bei Dämmsystemen für Außenwände. Zum Kerngeschäft gehören außerdem qualitativ hochwertige Fassadenelemente sowie Putze, Lacke und Farben für den Innen- und Außengebrauch. Weitere Schwerpunkte sind Betoninstandsetzung, Bodenbeschichtungen, Akustiksysteme und vorgehängte hinterlüftete Fassadensysteme.
Sto-ispo verdankt seine Marktführerschaft nicht zuletzt seinem Vertrauen in Produktinnovation. Die Firma entwickelt funktionale Produkte und Systeme für Aufbau und Gestaltung von Gebäudekomponenten und Oberflächen im Innen- und Außenbereich.
www.sto.pl

Events this Month

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

GPEE Newsletter

Next Events

Keine Termine


Gefördert vom BMBF

Ministry of Science and Higher Education